Diese Seite wurde zum Teil original oder verändert meinerseits mit Genehmigung von Gerhard

                                                      Podzuweit hier eingefügt.

                                                      Herr Podzuweit ist darüber

                                                      informiert und hat es mir

                                                      erlaubt.

                                                     

 

WER AUF HAUSSTAUB ALLERGISCH REAGIERT SOLLTE ES SICH ÜBERLEGEN, OB ER SICH VÖGEL IN DER WOHNUNG HALTEN KANN. GERADE VÖGEL VERBREITEN SEHR VIEL STAUB. AUCH BEI ASTHMA IST DIE HALTUNG VON VÖGELN NICHT ZU EMPFEHLEN.

Ein Allergietest beim Hausarzt Sicherheit schaffen.

KÄFIGGRÖSSE: Da Vögel meist immer nur zu Zweit gehalten werden sollten, muss der Vogelbauer auch Platz für zumindest Zwei bieten. Die Mindestgröße eines Vogelkäfigs für Wellensittiche ist eine Länge von 102 cm, eine Höhe von 100 cm und eine Tiefe von 60 cm. So können die Vögel auch im Käfig zumindest eine Kurzstrecke fliegen. Die Rabauken brauchen schließlich Platz. Deshalb gilt: Je größer, desto besser. - Es ist passiert, das ein Welli als die Transportbox geöffnet wurde unkontrolliert losgeflogen ist und gleich mehrmals gegen die Fensterscheibe flog. Dabei hat er sich gleich Verletzt. Dieses kann aber auch tödlich ausgehen.

Nun meine Empfehlung:

Vor dem öffnen der Box die Gardienen zuziehen. Wenn das in diesem Zimmer nicht möglich ist bitte in einem anderen Zimmer den Welli aus der Box befreien, wo er nicht gleich eine harte Fensterscheibe ansteuern kann.

 -  Es kann vorkommen, das der neue Welli in der neuen Umgebung erst einmal das Futter für bis zu 14 Std. verweigert. Wenn er von der Hirse in der Transportbox gegessen hat machen auch 24 Std. Futterstreik nichts aus.

Aber dann wird es Zeit sich bei mir zu melden. Denkt daran erst immer noch etwas Kolbenhirse füttern, bis ihr seht dass sie auch Körnerfutter fressen. Dann allerdings bitte nur noch einmal die Woche Hirse oder zum locken.

Salat oder Obst können gleich gereicht werden.  

Wenn die Wellis ankommen, gleich auf die Hand oder Schulter setzen und den Rest des Tages mit ihm durch die Wohnung laufen. Sollte er mal weg fliegen, gleich hinterher und wieder auf die Hand, solange bis er dort sitzen bleibt. Er darf auch auf der Hand oder Schulter schlafen. Ganz ruhig auf ihn einreden. Nicht gleich aufgeben, wenn er nicht gleich sitzen bleibt. Es ist gerade an den ersten Stunden und Tagen sehr wichtig Ihn auf der Hand oder Schulter durch die Gegend zu tragen. Dann gewinnen sie gleich Vertrauen zu der neuen Person und bauen erst gar keine Angst auf. Der kleine muss merken, wer "das sagen" hat, sonst tanzt er Euch auf der Nase rum.

Auch von verbotenen Ecken oder Gardinenstangen sollte man ihn immer gleich wieder weg holen. Ich empfehle eine T - Stange, Man kann Sie entweder selber bauen oder beim Welliflüsterer für kleines Geld erwerben. 

Auch muss der neue Welli nicht getrennt gehalten werden. Gleich mit den oder dem älteren Welli am Abend zusammen in einen Käfig. Auch wenn der ältere Welli erst einmal sein Reich verteidigt. Oft hilft es, wenn die Spielgeräte, Stangen und Schaukel einfach nur versetzt werden.

Auch bitte darauf achten, dass der kleine Welli das Wasser findet. Ein angehängtes Badehaus mit täglich frischem Wasser macht das auffinden für die kleinen Wellis sicherer. 

Wenn ein Welli alleine gehalten wird, kann das verhalten des Wellis gestört werden. Man merkt es daran, dass der Welli sich nicht normal benimmt. Es kann dazu führen, dass er sich selbst die Federn ausreißt oder ein aparthisches Verhalten an den Tag legt. Sollten Sie den Eindruck haben Ihr Welli ist einsam und könnte krank werden, spielen Sie Ihrem kleinen Freund doch einmal einen Wellifilm von meinen Seiten ein und den Welli vor den Monitor setzen. Wenn der Welli dann auftaut und anfängt zu Pfeifen, ist ein Kamerad (zweiter Welli) dringend angesagt.

Solltet Ihr Fragen haben, scheut Euch nicht mich anzumailen, oder anzurufen. 

 - Sollte der neue Welli über Tage aufgeplustert und nur schläfrig herum sitzen, oder über mehr als drei Tage Durchfall haben, dann ist dringend ein Arztbesuch fällig.

 

Futter und Wasser ist selbstverständlich, wobei das Wasser täglich gewechselt und das Gefäß gereinigt werden soll.


Den Käfig 1x die Woche reinigen Vogelsand auf den Boden streuen, ( kein Sandpapier) Die Tiere benötigen die Steine und Muscheln zur Verdauung.


Sepiaschale und Kalkstein sollte im Käfig aufgehängt werden.


Frische Naturzweige mögen die Vögel besonders gern, diese sind auch gesünder für die kleinen Füße. 


Der Käfig sollte nie in Zugluft stehen, da die Vögel dann immer mausern (Federn verlieren). Auch sollte eine dauernde Sonnenbestrahlung vermieden werden.


In der ersten Zeit zu dem Körnerfutter, Weichfutter und /oder Hirse zu füttern.

Vitaminreiche Nahrung: Äpfel, Weintrauben, Salat und Löwenzahn.

Wenn der Vogel mal Tapeten oder Papier anknabbert, ist das n i c h t schädlich. Von verbotenen Zonen (Gardinenstangen oder Fluter .....) immer wieder wegholen. „Auch einen Vogel kann man erziehen“.

Bitte bedenken Sie, dass wenn der Vogel im Raum frei herumfliegt, er n i c h t hinter den Schrank fallen kann. Legen Sie den Zwischenraum mit Pappe oder Holzbrettern zu.

Nie Gläser mit Flüssigkeit unbeaufsichtigt stehen lassen. Wellensittiche sind neugierig und fallen leicht dort hinein und ertrinken.

Versuchen Sie n i e den Vogel durch jagen zu fangen. Verdunkeln Sie den Raum. Im Dunkeln lässt er sich dann mit der Hand fangen.

Ein handzahmer Vogel wird schnell wieder scheu, wenn er nicht beschäftigt wird.

Einen zweiten Vogel anzuschaffen, empfehle ich erst, wenn der 1.Vogel sich an Personen und Umgebung gewöhnt hat.

 

Bei Fragen bin ich immer für Sie da. 

Ihre Kerstin Flemming (Gys)

 

Wenn ihnen meine Homepage gefallen hat, oder sie einen Welli von mir erhalten haben, würde ich mich über einen Eintrag in meinem Gästebuch freuen. Auch Anregungen und Kritik sind herzlich willkommen.

Fragen, die immer wieder gestellt werden:

 

Frage:

 Mein Welli sitzt aufgeplustert im Käfig und schläft fast nur noch?

Antwort:

Jetzt ist spätestens nach dem zweiten Tag der Vogelkundige Tierarzt aufzusuchen. Wellensittiche können ihre Krankheiten sehr gut verstecken. Sie klagen nicht und schreien auch nicht, wenn ihnen etwas weh tut. Meistens verkriechen sie sich in eine Ecke und schlafen.

Frage:

Muss ich, wenn ich mehrere Wellis halten möchte Wellis immer nur Pärchen weise einkaufen?

Antwort:

Nein. Wellis verstehen sich auch gleichgeschlechtlich sehr gut und beschäftigen sich miteinander. Allerdings empfehle ich das männliche Geschlecht vorzuziehen. Hähne sind seltener aggressiv. Wenn allerdings mehr als 4 Vögel gehalten werden sollen, sollte man die Hähne immer in Überzahl halten. Bei einer Überzahl an Hennen kommt es zu Machtkämpfen, die auch mal blutig enden können.

Frage:

Mein Welli schläft sehr viel, macht sonst aber einen guten Eindruck.

Antwort:

Bei ganz jungen Wellis ist das ganz normal. Babys schlafen ja auch etwas mehr. Ältere Tiere haben mehrere Schlafphasen Täglich. Sollte sich das Schlafen aber über den ganzen tag hin ziehen sollte man sich sorgen machen und nach mehreren tagen einen Kleintierarzt aufsuchen.

Frage:

Mein Vogel trinkt nicht viel?

Antwort:

Wellensittiche haben in ihrer Heimat Australien lange Trockenperioden und haben sich auf einen sehr geringen Wasserbedarf eingestellt. Ein wenig Salat oder ein stück Apfel hat schon beim anknabbern so viel Flüssigkeit, das es bei dem Welli zu einem wässrigen Stuhlgang kommt. Besonders sehr junge Tiere reagieren sofort darauf. Salat bitte nur einmal die Woche füttern.

Frage:

Warum ist der Schnabel des kleinen Wellis so schwarz?

Antwort:

Bei einigen Jungvögeln ist das so. In ein paar Wochen verschwindet das schwarze.

Frage:

Warum ist der Hintern des jungen Wellis so schmutzig?

Antwort:

Die jungen Babys schlafen sehr viel im sitzen und kuscheln sich auch noch auf dem Boden des Käfigs manchmal in eine Ecke. Da sie ca. alle 12 min. pupsen, und der Stuhl bei den Jungvögeln noch nicht so fest ist, wie bei älteren Wellis, verteilt sich das natürlich erst einmal am ganzen Hintern. Wenn sie aber älter werden und sich aber mehr und mehr auf der Stange aufhalten, wird der Schmutzige Hintern verschwinden. Ganz jungen sollte man noch keinen Salat anbieten. Auch frisches Obststücke lasse ich erst einmal einen tag liegen zum antrocknen, damit sie nicht zu viel Flüssigkeit bekommen, denn auch das kann einen dünnen Stuhl, auch bei älteren Wellis verursachen.

Frage:

Was braucht der kleine handzahme Welli?

Antwort:

Da ich noch ein Baby bin, ca. 7 Wochen alt, esse ich noch Hirse. In zwei Wochen werde ich dann wohl die Körner auch essen können. Dann bitte Hirse nur einmal die Woche, oder zur Handfütterung, damit der Welli angeflogen kommt, wenn er es nicht schon macht.

Frage:

Wie schaffe ich es, dass der Welli auf meine Hand fliegt?

Antwort:

Wenn der Welli anfängt Körnerfutter zu fressen, sollten sie ihm die Hirse entziehen. Ab jetzt gibt es die Hirse nur noch aus der Hand. Erst die Hand mit Hirse in die Nähe des Käfigs halten. dann tag für tag die Entfernung grösser werden lassen beim essen mit dem kleinen sprechen und auch mal kraulen. Nach und nach gewinnt er dann zutrauen und in der Erwartung Hirse zu bekommen, fliegt er dann auf ihre Hand. Hilfreich ist auch ein ansprechen des Wellis wenn sie auf dem Wege sind die Hirse zu holen. “ So mein kleiner, jetzt gibt es gleich was Leckeres”. usw.

 

Bambusstangen ca. 1 cm Durchmesser auf Länge schneiden. Ein 5 mm Loch in ein Ende bohren, 5 mm Dübel rein, massive Holzstange ca. 10 cm lang und 1 cm dick aufschrauben,  fertig.

Nun braucht ihr es nur noch nachzumachen wenn Ihr so eine braucht.

Natürlich dürft Ihr auch eine T-Stange beim Welliflüsterer bestellen.

Diese kostet 3 Euro plus Porto

Diese Adresse sollte man sich merken: http://www.vogeldoktor.de/ Datenbank für

 

 

 

Besucherzaehler